Gesprächsführung – die helfen kann und zum Kern des Problems vordringt

Unsere aktuellen Termine im Frühjahr 2018:

  • Dienstag, den  8. Mai 2018
  • Mittwoch, den 9. Mai 2018
  • Mittwoch den 20. Juni 2018

Wir starten um 8:30 Uhr und arbeiten bis gegen 16:30 Uhr.

Ort: Business School Alb Schwarzwald, Rottweil Wilhelmshall 36
Gebühr: 810,-€ zzgl. Mwst. inkl. Skript, Speisen und Getränke

 

 

Manchmal eskalieren Gespräche

Sie haben das Gefühl, an Ihren Gesprächspartner nicht „ran zu kommen“, es gibt Blockaden, Missverständnisse, das Ergebnis des Gesprächs ist für Sie unbefriedigend. Oder Ihr Gegenüber ist sehr belastet und Sie möchten im Gespräch unterstützen und helfen. Oder Sie möchten z. B. in der Personalentwicklung, Menschen bei der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützen und dabei auch mal ein wertschätzendes, aber durchaus Feedback zu geben.

Dieser Kurs hilft Ihnen, schwierig erscheinende Situationen zu analysieren und bewusst und strukturiert Wege zu entwickeln, Gespräche souverän in eine gute Richtung zu lenken.

Im Kurs erfahren Sie die  Grundlagen und die Haltung der „Klientenzentrierten Gesprächsführung“ und erlernen drei grundlegende Modelle des bekannten Kommunikationspsychologen Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun. Diese unterstützen entscheidend dabei, kritische Situationen zu analysieren und zu steuern. Außerdem helfen sie, ein grundlegendes Verständnis für menschliche und zwischenmenschliche Vorgänge aufzubauen und weiterzuentwickeln.

Die drei zentralen Modelle

Das Kommunikationsquadrat

Warum gibt es Missverständnisse? Warum kommt das, was Sie sagen, nicht bei Ihrem Gegenüber an? Welche ungesagten Botschaften sind vielleicht genauso wichtig wie die ausgesprochenen? Das Kommunikationsquadrat ist eine gute Möglichkeit, auch das Unausgesprochene ans Licht zu bringen.

Das Modell des Inneren Teams

Was geht in Ihnen und anderen vor? Warum verhält sich mein Gegenüber ganz anders als erwartet? Warum stimmt das, was Menschen fühlen und denken nicht unbedingt mit dem überein, was sie sagen? Das Modell des Inneren Teams hilft, die Vielstimmigkeit und Zerrissenheit zu verstehen, die Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter in Bezug auf bestimmte Themen verspüren.


Das Riemann-Thomann-Modell

Jeder „tickt“ anders, und es ist hilfreich zu verstehen, wie der andere „tickt“, das nimmt viel Konfliktpotenzial aus dem Miteinander. Es erklärt welche Bedürfnisse und Grenzen Menschen haben, was sie antreibt, behindert oder unter Stress setzt und aus welchen Motiven oder Ängsten heraus sie handeln. Dieses Modell hilft auch dabei, Menschen gezielt bei der persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen.


Die ersten beiden Kurstage dienen dazu, die theoretischen Grundlagen zu erfassen und ersten Transfer zu leisten. Mit Übungen und in Rollenspielen reflektieren wir unser eigenes Gesprächsverhalten und erarbeiten Vorgehensweisen für die verschiedenen Gesprächssituationen. Dann haben Sie einige Wochen Zeit, die erlernten Modelle im Alltag anzuwenden. Am dritten Tag sprechen wir über Ihre Erfahrungen und analysieren die Situationen, bei denen Sie sich noch Unterstützung wünschen.

Sie haben noch Fragen zum Inhalt, Ablauf oder Organisation

 

Greifen Sie einfach zum Hörer und kontaktieren Sie die Seminarleiterin, Ute Villing, persönlich. Alternativ können Sie ihr auch eine E-Mail schicken

Fon: 07426 9319875
E-Mail: u.villing@bs-as.de

Ute Villing, Dipl. Soz. Päd. (BA), Supervisorin DGSv, Master of Science verfügt nicht nur über mehrere akademische Ausbildungen, unter anderem in Organisationsentwickung und Supervision, sondern hat darüber hinaus auch über 35 Jahre umfassende Erfahrung in der Beratung von Menschen und Organisationen gesammelt. Sie ist seit über 20 Jahren als Dozentin an Hochschulen tätig und leitet seit 2004 zusammen mit ihrem Mann die Business School Alb-Schwarzwald.